Kurzes schweres Unwetter sorgte für 23 Einsätze innerhalb kürzester Zeit für die Feuerwehren der Samtgemeinde Jesteburg

SG-PW SG-JESTEBURG. Am Donnerstagabend, den 04. August 2022 zog ein kurzes, jedoch schweres Unwetter über die Stadt Buchholz und die Gemeinde Jesteburg hinweg. Infolgedessen mussten die Ortsfeuerwehren Lüllau, Jesteburg, Bendestorf und Harmstorf zu zahlreichen Einsätzen ausrücken. Neben dem Starkregen sorgten die auftretenden Sturmböen für viele umgeknickte und entwurzelte Bäume. Diese versperrten Fahrbahnen und verhinderten ein Weiterkommen auf den Fußwegen. Darüber hinaus drohten abgebrochene Baumkronen oder größere Äste herab auf Fußwege zu stürzen. Auch hier war ein Eingreifen der Feuerwehr erforderlich. Bedingt durch das große Aufkommen an Einsätzen innerhalb kürzester Zeit wurde die “Kommunale Einsatzleitung” kurz KEL in Bendestorf besetzt. Diese Arbeitsweise entlastet die Einsatzleitstelle in Winsen bei der Koordinierung der einzelnen Einsatzstellen in der Samtgemeinde.

Ein größerer Einsatz ereignete sich in Buchholz. Umgestürzte Bäume beschädigten die Oberleitungen der Bahn, sodass der Zugverkehr eingestellt werden musste. Ein Nahverkehrszug mit ca. 230 Passagieren an Board war auf dem Weg von Buchholz nach Tostedt in Höhe der Straße “Am langen Sal” zum Stehen gekommen. In Rücksprache mit dem Notfallmanager der Deutschen Bahn wurde entschieden, den Zug auf freier Strecke zu evakuieren. Dies wurde jedoch aufgrund des Höhenunterschiedes von mehr als 5 m zwischen Straße und Schiene erschwert. Zur Unterstützung der Feuerwehren aus Buchholz wurden auch die fünf Mannschaftstransportfahrzeuge (MTFs) der Samtgemeindefeuerwehr Jesteburg hinzugezogen. Nach kurzer Sichtung der Passagiere durch den Rettungsdienst wurden diese durch die Unterstützung der Feuerwehrleute über die geschaffene Aufstiegsmöglichkeit zur Straße geleitet. Einige Passagiere, die nicht mehr gut zu Fuß waren, wurden liegend mit einer Schleifkorbtrage den Hang hinauf befördert. Die Feuerwehr Harmstorf unterstützte derweilen die übrigen Feuerwehrleute aus Buchholz bei dem Beseitigen weiterer Bäume im Stadtgebiet, welche Straßen versperrten.

Insgesamt wurden die rund 80 Feuerwehrleute zu 18 Einsatzstellen in der Samtgemeinde alarmiert und haben bei fünf weiteren Einsätzen nachbarschaftliche Hilfe in Buchholz geleistet. Nach rund viereinhalb Stunden waren alle Einsatzstellen abgearbeitet und der Einsatz für die Feuerwehrleute beendet.

Bilder: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Jesteburg & StPW Buchholz

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Einsätze, Technische Hilfe und verschlagwortet mit , , , , , , , , von Dennis Tschense. Permanenter Link zum Eintrag. Veröffentlicht am 5. August 2022.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.