Jahreshauptversammlung 2014: Feuerwehrhaus platzt aus allen Nähten

pw. JESTEBURG. Das bisherige Feuerwehrhaus platzt aus allen Nähten. Das Messleitfahrzeug des Fachzuges Spüren und Messen ist in der Beschaffung und der Personalbestand hat einen neuen Höchststand in der Geschichte der Wehr erreicht. Die Zeichen stehen auf Neubau eines Feuerwehrhauses.

Personalbestand

Mit Stand vom 15.02.2014 zählt die Freiwillige Feuerwehr Jesteburg einen Personalbestand von 133, aufgeteilt in 76 Mitglieder der Einsatzabteilung, darunter 7 Frauen und 2 sogenannte Satelliten, welche tagsüber in Jesteburg arbeiten und an Einsätzen teilnehmen, 21 Angehörige der Jugendfeuerwehr, darunter 5 Mädchen, 17 Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung und 19 fördernden Mitgliedern.[…]

s1Einsätze: 10 Personen gerettet, für eine leider jede Hilfe zu spät

Im Jahr 2013 verzeichneten wir eine Steigerung der Einsätze von 43% ggü. dem Vorjahr. Dennoch ein normales Jahr. Bei den Brandeinsätzen konnten 10 Personen gerettet werden; für eine Person kam leider jede Hilfe zu spät. Der Fachzug Spüren & Messen kam auf 10 Einsätze. Insgesamt wurden 1.957 Einsatzstunden geleistet – das sind, verteilt auf die eingesetzten Feuerwehrleute, rund 130 Stunden oder verglichen mit der normalen Wochenarbeitszeit, fast dreieinhalb Arbeitswochen.

bilderdesjahres

Logistische Probleme mit Fahrzeugen und Platzmangel im Feuerwehrhaus: Aufnahmestopp bei der Jugendfeuerwehr

Im Berichtsjahr 2013 wurden von der Jugendfeuerwehr jeweils 90 Stunden Feuerwehrtechnischen Dienst, 26 Stunden allgemeine Jugendarbeit sowie 19 Tage an Aktivitäten wie Wettbewerbe, Heide-Park und ähnliches absolviert. 3 Jugendliche sind nach erfolgreicher Prüfung in die Einsatzabteilung übergetreten.

Denise Csoti ist als Stellvertreterin auf eigenen Wunsch aus der Feuerwehr ausgetreten. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank für Deine Mithilfe, besonders für die Betreuung bei den Wettbewerben und Ausflügen an den Wochenenden! Auf Deinem Weg weiterhin alles Gute von uns allen!

Diesjährig findet das Kreiszeltlager im Hochsommer in Brackel statt. Eine Woche heißt es dann Sonne, Spaß und Teamgeist.

Bedanken möchte sich Marcel Uhlenbrock bei seinem Stellvertreter Frank Meyer und bei den Betreuern Lisa-Marie Grupe, Janina Schneider, Finn Zander, Fabian Börke, Dominik Wilke, Sascha Claußen, Lars Wolkau und Lucas Meyer, die einen großen Teil Ihrer Freizeit für die Jugendfeuerwehr opfern.

Natürlich geht der Dank auch an alle Aktiven und die Eltern von Jugendfeuerwehrmitgliedern, welche uns oft unterstützen und zu Wettbewerben begleiten, da wir mit dem einen Mannschaftstransportwagen (MTW), der teilweise z.B. auch bei der Funkausbildung eingesetzt wird, Probleme bei der Beförderung der mittlerweile 21 Jugendlichen plus Betreuer haben. Dieser Umstand und unter anderem der Platzmangel im Feuerwehrhaus haben uns auch zu einem momentanen Aufnahmestopp bewegt.

Vielen Dank auch an den Freundeskreis der Feuerwehr Jesteburg der immer ein offenes Ohr für die Belange der Jugendfeuerwehr hat. Dieser Dank geht natürlich auch an alle Spender und auch an alle Kameraden und Gäste die uns auf der letzten Jahreshauptversammlung eine finanzielle Unterstützung zu kommen ließen. JUGENDFEUERWEHR ist Zukunft!

Zeichen stehen auf Neubau des Feuerwehrhauses: Funktionsbau auf Erbpachtgrundstück als wirtschaftliche und zukunftssichere Alternative

Die Grundstücksproblematik des derzeitigen Gebäudes lassen sich mit Vorgaben der Feuerwehrunfallkasse, Parkplatzproblemen, der dann nötigen Umsiedelung des Bauhofes und der kompletten Modernisierung des bestehenden Gerätehauses nicht entschärfen. Eine wirtschaftliche und zukunftssichere Alternative bietet daher ein Neubau auf Erbpachtbasis auf dem Areal der Gärtnerei am Ortsausgang Richtung Asendorf. Dort soll ein entsprechender Funktionsbau mit ausreichend Parkplätzen, Übungsflächen, Ausbildungsräumen und Fahrzeughallen entstehen. Bei Bedarf kann weiter angebaut werden.

Teilen, Liken, mobil dabei sein: Weitere Anpassungen der Webseite für noch bessere Benutzerfreundlichkeit

Rund 31% aller Besucher lesen durchgehend mobil unser Internetangebot – ein Trend der seit Anfang 2013 deutlich zunimmt. 2014 heißt für uns: Einfacher werden. Die Webseite wird breiter, heller und strukturierter. Der mobile Ableger wird erweitert und Funktionen von sozialen Netzwerken, datenschutzkonform integriert. Übrigens: Auf unseren Facebook Fanseiten haben wir derzeit 338 Fans. 31% davon kommen direkt aus Jesteburg, 13% aus Hamburg, 8,5% Buchholz, 4,4 % aus Hanstedt sowie 3,25% aus Bendestorf und Harmstorf (rest verteilt). Seit einiger Zeit ebenfalls vertreten: Die Jugendfeuerwehr.

ehr

Ehrungen, Wahlen und Beförderungen

  • Rudolf Marcus wurde für 50jährige Mitgliedschaft durch den LFV geehrt, Jo Röhrs erhielt das niedersächsische Verdienstabzeichen für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr, Marco Loch für 25 Jahre.
  • Michael Kuch wird durch den Abschnittsleiter Heide, Sven Wolkai, zum Oberbrandmeister befördert, Peter Claußen zum Brandmeister.
  • Stephan Kruskopf wird Gruppenführer der Gruppe 2
  • Oliver Maretzki wurde nachträglich vom Gemeindebrandmeister Matthies zum 1. Hauptfeuerwehrmann befördert
  • Janina Schneider, Lisa-Marie Grupe, Timo Blanke, Lars Wolkau, Finn Zander, Dennis Tschense, Lukas Meyer und Lucas Streckwall wurden vom Gemeindebrandmeister Michael Matthies jeweils zum Feuerwehrmann / -frau befördert
  • Axel Held, Markus Kähler und Philipp Wolf wurden jeweils zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Fotos: Dennis Tschense

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Fotos, Freundeskreis, Jugendfeuerwehr, Neubau und verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , von Jo Röhrs. Permanenter Link zum Eintrag. Veröffentlicht am 18. Februar 2014.

Schreibe einen Kommentar