Gruppe 4 der Einsatzabteilung übte die technische Rettung einer eingeklemmten Person im PKW

jr RAMELSLOH. Am heutigen Sonntagvormittag, den 16. Oktober 2022 hat sich die Gruppe 4 der Einsatzabteilung in Ramelsloh auf dem Betriebshof der Fa. Hartmann im Bereich der technischen Rettung bei schweren Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen fortgebildet. Angenommene Situation: Eine schwer verletzte Person ist hinter dem Lenkrad auf dem Fahrersitz eingeklemmt, der fiktive Notarzt entschied eine schnelle Rettung vornehmen zu lassen. Nach dem Entfernen der Frontscheibe wurde die Fahrertür mit hydraulischem Rettungsgerät entfernt. Anschließend wurde die Lenksäule des verunfallten PKW mittels hydraulischem Rettungsspreizer und Zugketten so weit von der verletzten Person weggezogen, dass diese durch die zuvor entfernte Fahrertür gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden konnte. Auch wenn das Arbeiten mit den hydraulischen Rettungsgeräten durch das hohe Gewicht sehr anstrengend ist, kann man auf den Fotos sehen, dass auch unsere Feuerwehrfrauen hier „ihren Mann“ stehen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an den Abschleppdienst Ralf Hartmann, die uns – wie schon oft in Vergangenheit auch – ein Schrottfahrzeug und ihren Betriebshof in Ramelsloh zur Verfügung stellte.

Text und Bild: Joachim Röhrs – Freiwillige Feuerwehr Jesteburg

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Dennis Tschense. Permanenter Link des Eintrags. Veröffentlicht am 16. Oktober 2022.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.