16 angehende Feuerwehrleute werden ausgebildet

ow BUCHHOLZ i.d.N. Das Erfolgskonzept der letzten Jahre wird fortgesetzt: Erneut bilden die Freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Jesteburg sowie der Stadt Buchholz gemeinsam neue Feuerwehrmänner und -frauen aus. Unter der Leitung von Marco Küsel (Samtgemeindeausbildungsleiter Jesteburg) sowie Jens Meyer (Stadtausbildungsleiter Buchholz) werden 16 angehende Feuerwehrleute ausgebildet.

Die Ausbildung erstreckt sich über fünf Wochen, wobei Dienstag- und Donnerstagabend Theorieeinheiten und Samstags ganztägig die Praxiseinheiten durchgeführt werden. Den Teilnehmer:innen werden im Zuge der Ausbildung die Grundlagen des Feuerwehrwesens gelehrt. In den Theorieeinheiten werden hierbei unter anderem die Organisation der Feuerwehren, Löschtechniken und Gefahren an den Einsatzstellen behandelt. In den Praxiseinheiten liegt der Schwerpunkt auf der Durchführung eines Löscheinsatzes am Beispiel einer Löschgruppe. Hierbei gilt es, möglichst schnell eine Wasserversorgung aufzubauen sowie das Wasser an gewünschter Stelle abzugeben – das ganze unter Einhaltung der geltenden Vorschriften.
Zusätzlich werden Ausstattung und Funktion der verschiedenen Einsatzfahrzeuge sowie der Umgang mit Leitern und allgemeinen Gerätschaften gelehrt.

Am 08. Oktober wird das erlernte Wissen schließlich auf den Prüfstand gestellt: Zur Abnahme müssen die Teilnehmer:innen im Zuge einer schriftlichen und mündlichen Prüfung ihr theoretisches, in einer Schauübung letztlich das praktische Können unter Beweis stellen.


Bild und Text: Oliver Weiß – Pressesprecher Freiwillige Feuerwehr der Stadt Buchholz i. d. Nordheide

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Dennis Tschense. Permanenter Link des Eintrags. Veröffentlicht am 21. September 2022.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.